Jorinde Jelen Band

Die Musik von Jorinde Jelen trägt direkt ans Meer, an einen mondstillen Strand und mitten in den Sturm.

Jorinde Jelen ist auf der Insel Rügen geboren. Nach dem Abitur studierte sie Jazzgesang und Gesangspädagogik an der Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelssohn Bartoldy” in Leipzig.

Neben der Arbeit in diversen Bandprojekten in Leipzig und Berlin gründete die Sängerin 2004 ihre eigene Band. Das erste Konzertprogramm dieser Formation war eine Sammlung jazziger Bearbeitungen deutscher Volkslieder.

Weiterhin wurden die Kompositionen und Lyrikvertonungen der Sängerin Zentrum des Schaffens der Jorinde Jelen Band. Die Musik ist nicht am Reißbrett eines Produzenten entstanden. Jorinde Jelen baut ganz auf den eigenen musikalischen Instinkt und den ihrer langjährigen Mitmusiker. Die Songtexte sind der Kern, aus dem die Musik der 6 -köpfigen Band wächst.

2011 entstand das Debütalbum “Vermischung”, das, wie die zweite CD der Band “Mitten ins Blau” (2014), beim Label Timezone Records erschien.

“Von “Sirenengesang” und “schwebenden Koloraturen” schwärmt die FAZ und der online-Kritiker von Albumcheck.de feiert sie als ” die deutsche Melody Gardot”. Das ist nicht zu hoch gegriffen, denn hat man ihre Platte angehört, dann ist es schwer, den Jelen-Sound wieder aus dem Ohr zu bekommen.” (OZ, 2012)

IMG_3899_gross

Die Musiker:

  • Steffen Greisiger – Piano
  • Eva Klesse – Schlagzeug
  • Bastian Ruppert – Gitarre/ Posaune
  • Jorinde Jelen – Gesang
  • Christian Sievert – Kontrabass
  •  Volker Dahms – Saxophon